Salzburg: Themenabend „Utopien zu Migration jenseits von Nation und Kapital“

Salzburg: Themenabend „Utopien zu Migration jenseits von Nation und Kapital“

Aktuell wird viel über die rassistische Asylpolitik und die erschreckende Fremdenfeindlichkeit in Österreich diskutiert. Dabei beherrscht nicht nur das Scheitern der rot-schwarzen Bundesregierung die Debatte, sondern auch viele problematische Vorstellungen, die ihren Weg in unsere Köpfe gefunden haben. Es dominieren Fragen wie „Was nutzen uns EinwanderInnen?“, „Welche Menschen sollen nach Österreich ziehen dürfen – und welche nicht?“ oder „Was kostet die Umsetzung des Menschenrechts auf Asyl?“. In diesen Fragen spiegelt sich ein Denken wider, das in Nationalstaaten entstanden ist und einer kapitalistischen Logik folgt.

Im Mittelpunkt des nächsten Themenabends wird diskutiert, wie und warum Staaten überhaupt Migration regulieren und einschränken – und was es für eine Gesellschaft braucht, in der alle Menschen sich frei bewegen und frei leben können.

Interessierte sind herzlich willkommen!

Facts:
Wann: Donnerstag, 18. Juni 2015, ab 19:00 Uhr
Wo: Glockengasse 6, 1. Stock, Salzburg

Kontakt: salzburg@junge-gruene.at, +43(0)650/3078660

Share |






Termine